"Komm, gib mir deine Hand!"

Gemeinsam mit Ihren Kindern wollen wir  in diesem Kindergartenjahr den Bildungsbereich Emotionen und soziale Beziehungen in den Mittelpunkt stellen.

Gefühle leben heißt unter anderem, sich mit den eigenen Emotionen auseinanderzusetzen, sie erleben und ausleben zu dürfen, Emotionen anderer wahrzunehmen und sich in sie hineinversetzen zu können.

In der Familie mit Mutter, Vater, Großeltern und Geschwistern werden emotionale und soziale Entwicklungen grundgelegt. Fortgesetzt und unterstützt wird dies im Kindergarten.

Als Eltern wünschen Sie sich, dass Ihr Kind sich auch außerhalb der eigenen Familie zurechtfindet, sich in eine neue Gruppensituation einlebt und neue Beziehungen aufbaut. Eine Aufgabe, die sich im Leben immer wieder stellt.

Schöne Erlebnisse kribbeln im Bauch, Angst schnürt die Kehle zu: Gefühle sind körperlich spürbar. Doch Kinder müssen erst lernen, Worte dafür zu finden.

In diesem Projekt sollen die Kinder erleben, dass ihre Gefühle bemerkt und ernst genommen werden, ohne, dass sie bewertet werden.

Wir wollen sie darin bestärken, dass ihre Gefühle für sie eine wichtige Orientierung im Leben sind.

Verschiedenste Gefühle wie, Freude, Ärger, Angst und Trauer sind ein Teil von uns. Alle Gefühle sind auf ihre Art und Weise wichtig und wertvoll. Die Kunst ist es, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und somit auf sich selbst gut Acht zu geben.

Wir erheben den hohen Anspruch ein harmonischer Ort zu sein, wo sich Kinder wohl fühlen. Ein Teil davon ist der achtsame und wertschätzende Umgang miteinander.